Solitary

EIN FILM VON KRISTI JACOBSON

Solitary erzählt die Geschichte von Männern, verbannt in Langzeit-Isolationshaft in einem von Amerikas Supermax-Gefängnissen in den Bergen von West-Virginia. Die Einzelschicksale der Männer in Isolationshaft sind verflochten mit den Geschichten der Gefängnisaufseher. Sie sind die Söhne und Töchter von Virginias Bergarbeitern, die einen Job in dem berüchtigten Supermax-Gefängnis ergattert haben und somit der von den Eltern vorgezeichneten Berufslaufbahn im Bergbau entkommen konnten.
Solitary ist die filmische Entdeckung der dunklen Seite des amerikanischen Justizsystems: die Langzeit-Isolationshaft, in der Gefangene vollkommen von äußeren Einflüssen isoliert sind und deren einziger Kontakt der mit den Aufsehern ist. Die Dokumentation erforscht in noch nie dagewesener Art und Weise die Erfahrungen und Schicksale auf beiden Seiten der Gefängnistüren.

DT. TITEL 8m² Einsamkeit - Einzelhaft in Virginia
EHEM. TITEL Out of Mind
GENRE Dokumentation
LÄNGE 86 Minuten
FORMAT HD
SPRACHE Englisch
DREHORT USA

PRODUKTION Catalyst Films
KOPRODUKTIONEN Motto Pictures, Sutor Kolonko
PRODUZENTEN Katie Mitchell, Julie Goldman, Ingmar Trost
REDAKTEURE Jutta Krug & Christiane Heinz (WDR), Kai Henkel & Gudrun Hanke el Ghomri (SWR)
BUCH & REGIE Kristi Jacobson
KAMERA Nelson Hume
SCHNITT Ben Gold

USA / Deutschland 2016